Dienstag, 6. Dezember 2016

Weltfreiwilligentag - 5.12.2016

Ja, es ist schon der 6.12.2016 ... aber so ist es mit der ehrenamtlichen Arbeit - sie muss zwischendurch erfolgen. Und so gingen Beratungen vor Homepage.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals all unseren Beraterinnen herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement danken! Ohne ihren unermüdlichen Einsatz, die vielen geleisteten Beratungsstunden wären wir heute nicht da, wo wir sind.

Natürlich gilt unser Dank auch ihren Familien. Denn um Zeit für sein Ehrenamt zu haben, muss das Umfeld mithelfen den Alltag zu organisieren. Da betreuen Väter und Großeltern die Kinder während die Mutter einen Hausbesuch macht, die Tante holt das Kind ab während die Mutter eine Stillgruppe leitet, die Nachbarin beaufsichtigt die Kinder damit die Mutter eine telefonische Beratung in Ruhe durchführen kann.

Ehrenamt geht natürlich auf Kosten der Familienzeit und wir sind uns bewusst, wie knapp diese Zeit oft bemessen ist.

Natürlich möchten wir an dieser Stellen nicht nur unseren Beraterinnen danken, sondern allen ehrenamtlich engagierten Mitmenschen - deren Beitrag für unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben unerlässlich ist!

Donnerstag, 17. November 2016

Weltfrühgeborenentag - 17.November 2016


Heute ist Weltfrühgeborenentag - 1 von 10 Kindern weltweit werden zu früh geboren.
Muttermilch ist gerade für Frühchen besonders wichtig, bietet ihnen Schutz vor verschiedenen Erkrankungen und hilft ihnen in ihrer Entwicklung.

- Senkt das Risiko für Erkrankungen der Augen (ROP), Darm (NEC), und Lunge (BPD) bei sehr kleinen Frühgeborenen
- Gut verträglich und leicht verdaulich
- Senkt das Risiko für den plötzlichen Kindstod
- Positive Effekte auf die Hirnentwicklung
- fördert die Kognitive Entwicklung
- Gesund Entwicklung von Organen wie Augen und Herz
- Weniger Anfälligkeit für Atemwegsinfekte, Mittelohrentzündungen, Durchfallerkrankungen
- Aktiviert, prägt, fördert und stärkt das Immunsystem

Weitere Informationen findet Ihr im AFS-Folder "Frühgeborene brauchen Muttermilch"

Montag, 14. November 2016

Weltdiabetestag - 14. November 2016

Am 14. November findet alljährlich der #Weltdiabetestag statt. 2016 lautet das Motto "Augen auf den Diabetes." - damit der Typ-2 Diabetes frühzeitig erkannt wird.

Was hat #Stillen mit #Diabetes zu tun?
Zum einen ist es gerade für Frauen mit Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes) von Vorteil zu stillen, da dies ihr Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken nachweislich reduziert.
Zum anderen wirkt sich das Stillen auch positiv auf das Diabetesrisiko des Kindes aus.

Natürlich können auch Frauen, die bereits an Diabetes (Typ 1 und Typ 2) erkrankt sind, ihre Kinder stillen und sollen dies auch tun.

Für einige diabetische Mütter können sich anfängliche Schwierigkeiten mit der ausreichenden Milchbildung ergeben - aber ein gutes Stillmanagement und eine gute fachliche Betreuung von der Schwangerschaft bis in die Stillzeit hinein tragen zum Erfolg bei. Unter www.stillen.at bzw. www.stillen.de oder www.bdl-stillen.de findet Ihr Kontaktdaten zu Stillberaterinnen IBCLC in Eurer Umgebung.

Weitere, ausführliche Informationen zum Thema "Diabetes in Schwangerschaft und Stillzeit" findet Ihr unter http://www.stillen-institut.com/de/erkrankungen-mutter-diabetes.html sowie ein ausführliches Paper unter http://www.stillen-institut.com/media/Diabetes-Erkrankungen-der-Mutter-sicherung.pdf

Generelle Informationen zum Weltdiabetestag sind unter https://weltdiabetestag.de/thema/weltdiabetestag-2016

#ÖAFS #Stillberatung

Sonntag, 6. November 2016

Ausbildungstermine Österreich 2016

Der AK Ausbildung hat folgende Termine für Ausbildungskurse in Österreich erarbeitet:

Die Kurse in Wien, der Steiermark und Salzburg für 2016 sind mit dem Wochenende 19/20.11 abgeschlossen.

Neue Termine für 2017 sind in Ausarbeitung. Sobald diese fixiert sind, werden sie auf unserer Seite veröffentlicht!

Weitere Inhalte zu den Kursen findet Ihr hier.

Für alle weiteren Fragen, wendet Euch bitte an den AK Ausbildung in der Afs Österreich Azubi Info Gruppe auf Facebook! Vielen Dank!

Donnerstag, 22. September 2016

Weltstillwoche 2016 - Stillen - Fundament für nachhaltige Entwicklung

Auch heuer findet die Weltstillwoche in Österreich und Deutschland in der 40. Kalenderwoche statt - also dieses Malvon  03. bis 09.10.2016.

Das Motto "Stillen - Fundament für nachhaltige Entwicklung" bezieht sich auf die 17 Sustainable Development Goals.

Im Rahmen der Weltstillwoche soll gezeigt werden, wie das mit dem Thema Stillen zusammen hängt,

Aus diesem Grund werden wir Euch in den nächsten 17 Tagen - also bis zum Ende der Weltstillwoche - die einzelnen Ziele auf unserer Facebookseite  vorstellen!


Donnerstag, 14. Juli 2016

Stillgruppen vs. Facebook & Co

Warum eine Facebook-Gruppe keine Stillgruppe ersetzen kann

ÖAFS ist die Abkürzung für "Österreichische Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen",
was quasi impliziert, dass wir uns stark für die Stillberatung im Rahmen von Stillgruppen engagieren.

Nun helfen wir natürlich auch Müttern in diversen Facebook-Gruppen und sonstigen Online-Foren dabei, ihre Stillbeziehung zu verbessern und ev. Probleme zu beheben.

Aber die Möglichkeit der Online-Beratung hat viele Grenzen - derer sich die Mütter auf den ersten Blick nicht so bewusst sind.
Auch haben Stillgruppen Vorteile gegenüber den Online-Gruppen - die wiederum nicht immer auf den ersten Blick für alle ersichtlich sind.

Viele Fragen und Probleme rund ums Stillen lassen sich einfach nur vor Ort lösen.
Denn beispielsweise eine wirklich korrekte Anlegeposition kann via Facebook & Co einfach nicht kontrolliert werden.

Viele Mütter - gerade die mit ihrem ersten Kind - verspüren eine gewisse Isolation, wenn in ihrem Freundeskreis noch keine Kinder oder keine Stillkinder da sind.
Der reale Austausch unter Müttern, die in der gleichen Gegend wohnen ist ungemein wertvoll.
Sehr viele Frauen haben uns schon berichtet, dass sie ohne diesen Rückhalt aus der Gruppe, wohl bereits viel früher abgestillt hätten.

Es ist für viele auch eine beruhigende und ermutigende Erfahrung, sich in einem Raum voll stillender Frauen zu befinden - und keine komischen Blicke oder so zu bekommen.

Plötzlich ist es so, wie es sein soll - "ganz normal" :)

Es entwickeln sich auch tolle Freundschaften aus Stillgruppen - auf Facebook "übersieht" man rasch einmal, dass einen 900km Luftlinie trennen!

Oft treffen sich die Mütter auch gerne im Anschluss an die Stillgruppe noch auf einen weiteren Plausch. Man knüpft damit sich ein hilfreiches Netzwerk vor Ort und hat auch Austausch, der über die Kernthemen rund ums Stillen hinaus geht.

Natürlich: es gibt nicht überall Stillgruppen - wir arbeiten tagtäglich daran, das zu ändern!
Gerade für Frauen, die in ihrer Umgebung einfach keine Stillgruppen bzw. keine Stillberaterin vor Ort haben, sind die Online-Gruppen sehr hilfreich.

Aber solltet Ihr es bisher noch nicht versucht haben - dann besucht doch einfach einmal eine Stillgruppe "im echten Leben".

Falls es bei Euch in der Umgebung keine ÖAFS-Stillgruppe gibt, dann helfen wir Euch gerne dabei, eine Stillgruppe in Eurer Umgebung zu finden.

Einfach eine kurze Nachricht (inkl. PLZ) an oeafs [at] gmx.at - Danke!

Sonntag, 10. Juli 2016

Überarbeitung Homepage

Zur Information: es werden in den kommenden Wochen einige Überarbeitungsarbeiten durchgeführt.
Daher kann es zwischendurch kurz zu Verzögerungen bzw. Nicht-Erreichbarkeit der Unterseiten kommen.
Wir bitten um Verständnis, Danke!